VSG Einblick

Bericht der Volleyballabteilung
2 Mal im Jahr erscheint unsere Vereinszeitung unter dem Namen "VSG Einblick". Auch die Volleyballabteilung gibt regelmäßig Einblick in den Alltag rund um den Ball.

2018/2

Liebe VolleyballerInnen,

zunächst der Jahresbericht 2018 in Kurzform:

Das Jahr 2018 begann traditionell mit dem inzwischen 17. Neujahrsturnier. Es folgten im Sommer die 8. Beachvolleyballmeisterschaften. Zudem wurden einige Turniere wie beispielsweise das Appeltatenturnier in Essen-Werden besucht.
Sportlich können wir auf eine erfolgreiche Saison 2017/2018 zurückblicken. Dafür möchte ich dem kompletten Team meinen Dank aussprechen. Ohne ÜbungsleiterInnen, Eltern und zahlreiche weitere Helfer wären diese Erfolge nicht möglich! Bitte macht mit genauso viel Engagement weiter. Ihr seid spitze!

Freudige Nachrichten:
In diesem Jahr möchte ich die Gelegenheit nutzen und den Blick auf einen einzelnen Volleyballer lenken. Seine Volleyballkariere umfasst mehr als das Doppelte meines Lebensalters. Er hat zahlreiche Trainingsstunden angeleitet und noch viel mehr Trainingseinheiten als Spieler absolviert. Aktuell ist er Mitspieler im Team der Oldies. Dort liegt er zwar etwas über dem Altersdurchschnitt , doch durch seinen stetigen Einsatz und das berühmt berüchtigte Auge, ist er bei den Trainingsspielen gern gesehener Punktelieferant und bringt so manchen jüngeren Spieler an den Rande der Verzweiflung, wenn er gekonnt in die Lücken auf dem Feld spielt, ohne dabei besonderen Kraftaufwand zu betreiben.
Auch in den wöchentlichen Kneipenbesuchen im Anschluss an das Training ist er gern gesehen, da er dort sicher wieder einen spannenden Reisebericht zum Besten geben kann. Insider wissen sicher schon, um wen es geht: Miroslav (Mirek) Klika. Er hat in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag gefeiert. Herzlichen Glückwunsch! Wir sind stolz, einen so erfahrenen Spieler in unseren Reihen zu haben und hoffen, dass du weiterhin gesund bleibst und uns noch lange als Spieler erfreust.

Dieses Jahr war aber nicht nur an der oberen Altersgrenze ein besonderes Jahr, sondern auch bei den ganz Kleinen gibt es Neuigkeiten und so haben wir in diesem Jahr in unserer Abteilung mehrere neue Erdenbürger zur Welt gebracht. Herzlich willkommen den kleinen Nachwuchsvolleyballern!

Veranstaltungen:
Über das NeVoBaTu 2018 und die Beachmeisterschaften wurde bereits berichtet und der Bericht zum NeVoBaTu 2019 folgt beim nächsten Mal, da der Abgabetermin des Berichtes in diesem Jahr vor der Veranstaltung lag.

Aus der laufenden Saison:
Die Hinrunde in den Leistungsklassen ist noch nicht komplett absolviert, aber dennoch lässt sich eine erste Zwischenbilanz ziehen. Mit neuen Trainer und Spielerzuwachs starteten die Damen mit zwei Vorbereitungsturnieren, auf denen viel ausprobiert und einiges auch bereits erfolgreich umgesetzt werden konnte. Optimistisch ging es somit in die ersten Spiele. Hier zeigte sich, dass die Damen an Sicherheit gewonnen hatten und endlich mehr Mut bewiesen als in den letzten Jahren. Zur Winterpause können sie vier Siege aus fünf Spielen verzeichnen und stehen damit an der Tabellenspitze. Wenn es so weiter geht, kann das Aufstiegsziel endlich erreicht werden. Die Daumen sind gedrückt!

Im Jugendbereich startete die Saison etwas holprig. Kurz vor den Sommerferien stand unsere U16 leider ohne Trainer da. Gerd erklärte sich bereit, interimsmäßig weiterhin U16 und U18 gemeinsam zu trainieren. Die Spielbetreuung übernahmen Reinhard, Olaf und ich. Alles andere als optimal, auch nicht für die U18. Umso bemerkenswerter sind die Leistungen: Beide Teams überwintern auf Platz vier der Tabelle und die U18 liegt sogar nur einen Punkt hinter Platz eins.

Doch das ist nicht der einzige Grund zur Freude: Seit November haben wir einen neuen Trainer für die U16 gefunden: Arne Schönewald. Er ist Polizist und erfahrener Trainer sowohl im Bereich der Erste-Hilfe als auch in verschiedenen sportlichen Bereichen. Volleyballtechnisch wird er zudem von Michael Weinreich angelernt. Auch Thomas Tauscher steht beratend zur Seite. Herzlich willkommen an das neue Gespann!

Unsere weibliche U14 verbringt die Halbzeitpause auf Platz fünf der Tabelle und liegt nur zwei Punkte hinterPlatz eins. Es zeigt sich eine tolle Entwicklung und die kleinsten Volleybärchen konnten vier der allerersten sieben Spiele für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch an alle Volleybärchen und viel Erfolg für die Rückrunde!

Die männliche U14 möchte weiterhin nicht am Spielbetrieb teilnehmen und arbeitet abseits vom Spielgeschehen an der Technik. Auch dabei weiterhin viel Spaß!

Im Mixed-Bereich gingen wir dieses Jahr leider nur mit drei Mannschaften an den Start. Alle drei konnten mindestens die Hälfte ihrer Spiele gewinnen.

Mixed 1 und 2 lieferten sich bereits ein vereinsinternes Duell, dass die Einser überraschend deutlich für sich gewinnen konnten. Die ehrgeizigen Zweier werden sich damit aber sicher nicht zufrieden geben, sodass es in der Rückrunde spannender zu werden vermag.

Zu Halbzeit stehen Mixed 2 auf Platz zwei. Mixed 1 auf Platz sechs der Liga A und die Mixed 3 auf Platz drei der Liga B. Auch in der Rückrunde wird es sicherlich einige knappe Spiele geben, die den Mixed-Spielern den meisten Spaß bereiten. Hoffen wir auf das stets bessere Ende für die Velberter.

Zum Schluss erneut die herzliche Einladung, uns bei der diesjährigen Beachvolleyballsaison inkl. Vereinsmeisterschaft am EMKA Sportzentrum zu besuchen und vielleicht zu einem Duell herauszufordern. Im letzten Jahr hat sich leider niemand getraut.

Bilder der Veranstaltungen können unter www.volleyball-velbert.de eingesehen werden.

Eure Sandra

2018/1

Liebe VolleyballerInnen,

zunächst einmal möchte ich mich im Namen aller SportlerInnen bei den Eltern, Trainern und Unterstützern für die vergangene Saison bedanken. Ohne Euch wäre vieles nicht möglich!

Veranstaltungen:
Am 09.06.2018 fand die diesjährige Vereinsmeisterschaft im Beachvolleyball statt. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre heraus waren alle mit warmer Wechselkleidung und Regenoutfits ausgestattet. In diesem Jahr brauchte man aber zur großen Freude der drei Damen und fünf Herrenteams eher Sonnencreme und Sonnenbrille. Mit großem Ehrgeiz, neuen Bällen und viel Spaß kämpften die Teams um jeden Punkt. Am Ende gewannen Markus Latta und Oliver Voß alias „Team Ü105“, doch auch den Frauenteams gelang es, einige Herren gehörig unter Druck zu setzen und zumindest einen Satzgewinn zu erzielen. Alle freuen sich aufs nächste Jahr bei hoffentlich ähnlich gutem Wetter.

Aus der Saison 2017/18:
Die Damen hatten sich für die Rückrunde vorgenommen, die Unsicherheit abzulegen und sich von Platz 5 der Hinrunde noch deutlich zu steigern. Leider gelang dies über weite Strecken nicht, sodass es am Ende „nur“ für Platz 4 reichte. Unser langjähriger Trainer Marco Solenski gab sein Amt zu Saisonende auf. Wir danken dir für die erfolgreiche Unterstützung beim Aufbau und der Weiterentwicklung der Mannschaft. Seit April trainieren die Damen nun unter Olaf Kohne, einem sehr erfahrenen Trainer, der als Spielertrainer des SV Nordrath viele Jahre den Velbertern den Kreismeistertitel im Mixedbereich streitig gemacht hat. Mit diesem soll es in der kommenden Saison um den Aufstieg gehen. Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Unser Erfolgstrainergespann (Gerd und Reinhard) machte auch in der ersten Saison, in der sie getrennt agierten, ihrem Namen alle Ehre. Die weiblichen Teams (unsere Bärchen) können alle sehr zufrieden auf die vergangene Saison zurückblicken. Allen voran die U18, die sich nur im Satzverhältnis knapp der SG Langenfeld geschlagen geben musste und mit einem punktgleichen Platz 2 die Saison beendete. Doch auch die U16 kann auf 14 Siege aus 18 Spielen zurückblicken und landete am Ende auf Tabellenplatz 3, ebenfalls punktgleich mit dem davorliegenden internationalen Team aus Düsseldorf. Die neu gegründete U14 konnte knapp die Hälfte aller Spiele für sich entscheiden und erreichte damit einen hervorragenden 5. Platz. Wir gratulieren allen Bärchen zu diesen herausragenden Leistungen und hoffen, dass sie daran in der kommenden Saison anknüpfen können.

Im Mixed-Bereich konnten ebenfalls einige Erfolge erzielt werden. So konnte die Mixed 1 die Staffel B souverän für sich entscheiden und musste lediglich drei Sätze abgegeben. Die Mixed 3 befand sich in derselben Liga und konnte die Hälfte der Spiele gewinnen, sodass sie die Saison mit einem tollen 4. Platz abschlossen. gab. In Liga A mussten sich die Velberter Teams mit einem Gegner mehr auseinandersetzen und belegten damit die Plätze 2 (Mixed 4) und 5 (Mixed 2). Maßgeblich für dieses erfolgreiche Ende war vor allem die Rückrunde, die in beiden Teams siegreicher verlief als die Hinrunde. Auch euch herzlichen Glückwunsch zu diesen Spitzenleistungen!

Für die kommende Saison fusionierten die Mixed 1 und 2 zur neuen Mixed 1 und die Mixed 4 startet als Mixed 2, die Mixed 3 bleibt bestehen. Allen Teams einen guten Start!

Zum Schluss lade ich alle ein, uns bei den Heimspielen, die wir bei Facebook und auf der Homepage ankündigen werden, zahlreich zu unterstützen. Wir freuen uns auf euch!

Bitte schon einmal vormerken: Am 05.01.19 ist NeVoBaTu!

Eure Sandra